8 kostenlose und gute SEO-Tools

Wer im Bereich SEO in irgendeiner Weise mitmischt wird um Tools zur Analyse, Auswertung und Optimierung nicht herum kommen. Allerdings gibt es Webmaster und damit auch Affiliates, die das z.B. nebenbei machen und deshalb keine großen Beträge für die marktführenden Tools auf der Seite haben. Trotzdem sollte und muss man deshalb nicht auf SEO-Tools verzichten – Denn nur wenn man seine Arbeit kontrollieren und auswerten kann, kann man auch die richtigen Hebel in Bewegung setzen um voran zu kommen. An dieser Stelle werden deshalb 8 Tools vorgestellt, die kostenlos aber gut sind.

8 kostenlose SEO-Tools

1. Google Webmaster Tools

Google hat im Bereich Suchmaschinen eine deutliche Überhand gegenüber yahoo, bing und co. Da ist es naheliegend das man seine Seite zu allererst bei den Google Webmaster Tools anmeldet. Das gilt sogar auch, wenn man kostenpflichtige Tools nutzt. Denn ein Blick auf das, was Google über die Seite weiß oder sagt, ist Pflicht. In den Webmaster Tools kann man sich schon viel zu Gemüte führen. Das geht von den Keywords, über die Rankings bis hin zu technischen Details wie Crawlingfehler, Sitemap, usw.

Google Webmaster Tools

2. Google Keyword Tool

Das Zweite Tool stammt ebenfalls aus dem Hause Google und gehört intern eigentlich zu Google AdWords. Mit dem Keyword Tool lassen sich Suchanfragen, die Tendenz, Klickpreise, uvm. zu diversen Keywords ermitteln. Zudem erhält man auch viele weitere Keyword-Vorschläge, die man wieder weiterverarbeiten kann.

Google Keyword Tool

3. Xovi Domainvalue

Das kostenlose Tool Domainvalue aus dem Hause Xovi gibt Aufschlüsse über Kernfaktoren einer Domain. So werden Domaininformationen, Backlinks, Rankings und technische Details ausgegeben.

Xovi Domainvalue

4. Linkvendor SEO Tools

Bei Linkvendor gibt es eigentlich nicht nur ein kostenloses SEO-Tool, sondern eine ganze Palette. Hier gibt es unter Anderem einige Tools zur allgemeinen Seitenanalyse, Keywords, Server, Domain, Links und mehr. Hier findet man also einen ganzen Werkzeug-Toolkasten.

linkvendor

5. Sistrix OpenLinkGraph

Und auch aus dem Hause Sistrix, wohl dem Marktführer in Sachen SEO-Tools, gibt es ein kostenloses Tool. Mit dem OpenLinkGraph lassen sich Daten zu den Backlinks einer Seiten ausgeben. Das Tool befindet sich allerdings noch in der Beta-Phase, ist aber schon ordentlich nutzbar.

Sistrix OpenLinkGraph

6. Seitenreport

Mehr in die Breite der Seite selbst geht Seitenreport. Hier lassen sich verschiedene Bereiche wie SEO, SocialMedia, Technik, Performance u.v.m. durchforsten. Meist bekommt man einige gute Ansätze.

Seitenreport

7. Seitwert

Genau wie Seitenreport nimmt auch Seitwert die komplette Seite unter die Lupe.

Seitwert

8. Woorank

Das letzte Tool im Bunde behandelt ebenfalls breitflächig die komplette Seite. Hier kommen auch Bereiche wie Traffic oder Optimierung für mobile Geräte zur Sprache.

woorank

Fazit

Vor Allem für den Anfang muss man nicht zwingend tief in die Tasche greifen um seine Website optimieren zu können. Es gibt einige gute und kostenlose Tools die dabei helfen. Sicherlich sind die Daten nicht immer 100% korrekt, aber das kann man von keinem Tool erwarten. Auch die Daten der kostenpflichtigen Anbieter unterscheiden sich. Das liegt einfach an unterschiedlichen Datenbanken und Analyse-Techniken. Allerdings sind die kostenpflichten Tools schon genauer, tiefgründiger und meist noch hilfreicher. Aber letztlich liegt es auch immer an der Person die das Tool bedient.

Hat man aber kein großes oder gar kein Budget, kennt sich im bereich SEO noch nicht tiefgründig aus, oder hat einfach keine kommerziellen Absichten, bieten einem die zahlreichen kostenlosen Tools auf jeden Fall eine gute Unterstützung bei der Optimierung der Seite.

SEO Rank Reporter – Ranking Report in WordPress

Als Website- oder Blog-Betreiber mit kommerziellem Hintergrund, ist es wichtig, seine Rankings zu bestimmten Keywords stets im Blick zu haben. Jeder hat wohl seine Vorlieben, auf welche Art er dies tut. Eine einfach Möglichkeit für zwischendurch ist das WordPress Plugin SEO Rank Reporter.

SEO Rank Reporter

Seine Rankings sollte man immer auf dem Radar haben. Schließlich gilt es diese auszubauen, zu stärken, oder bei Schwankungen nach unten zu reagieren.
Wer deswegen der Freund von einem schnellen Überblick der wichtigsten Rankings ist, wird sich am SEO Rank Reporter erfreuen. Dieser liefert alle 3 Tage aktuelle Rankings zu definiert Keywords.

Bevor man aber mit der Dateneingabe beginnt, sollte man nach der Installation des Plugins erst kurz in die Settings. Dort sollte man die richtige Quelle auswählen, von der die Rankings dann ausgelesen werden. In unserem Beispiel also Google.de für die deutschen Suchergebnisse.

SEO-Rank-Reporter-Settings

Auch eine E-Mail Benachrichtigung kann man hier einstellen.

Hat man nun die richtige Quelle ausgewählt geht es an das Anlegen der Keywords. Das Plugin liefert nicht automatisch alle Rankings aus, die für die Zielseite bestehen, sondern nimmt manuell angelegte Daten dafür. Dazu sollte man jedes wichtige Keyword das man im Auge behalten möchte eingeben und einer URL zuordnen, die unter dem Keyword ranken soll, bzw. schon rankt.

SEO-Rank-Reporter-Keyword Hat man seine Keywords eingetragen, erscheinen schon nach wenigen Minuten die aktuellen Rankings. Interessant wird es aber erst, wenn man eben den Verlauf, bzw. die Veränderung sieht und darauf eingehen kann. Diese kann man sich auch nach Belieben grafisch darstellen lassen, wie auf dem Screenshot zu sehen. Durch die im Verhältnis kurze Nutzungsdauer sieht das allerdings hier noch etwas Geradlinig aus, da es in dieser Zeit keine gröberen Ranking-Änderungen gab.

SEO-Rank-Reporter-Rankings

Rankings im Vergleich mit SEO-Tools

Wer mehrere SEO-Tools benutzt weiß, da fast jedes Tool seine eigenen Stärken hat und auch jeder Benutzer andere Vorlieben. Man weiß auch, dass verschiedene Tools auch unterschiedliche Ergebnisse liefern (können). In einem Test mit dem SEO Rank Reporter Plugin im Vergleich mit dem Keywordmonitor sieht das dann so aus:

SEO-Rank-Reporter-vs-Keywordmonitor

Man sieht hier also, das die Zahlen relativ genau sind.

 

Fazit

Wer WordPress benutzt und aktuelle Rankings zu seinen Haupt-Keywords immer im Überblick behalten will, kann dies mit dem SEO Rank Reporter Plugin auf einfachste Weise tun.
Hier geht es zur Plugin-Seite 

 

SEO Smart Links – Interne Verlinkung stärken

WordPress als CMS ist im Bereich SEO und Affiliate-Marketing generell sehr beliebt. Ein Hauptgrund dafür ist die gute Erweiterbarkeit durch Plugins, die es auch nicht ganz so erfahrenen Usern möglich macht, WordPress nach Ihren Vorstellungen anzupassen.

Das ist gerade im Bereich SEO wichtig, wo man durch Plugins viele notwendige Funktionen automatisieren kann.

Ein wichtiger Punkt dabei ist die interne Verlinkung, die zum Einen die Seite intern stärkt, und zum Anderen auch einen Mehrwert für den Leser darstellt. Und eben auch die interne Verlinkung kann man weitgehend automatisieren. KBLinker wurde hier im Blog ja schon vorgestellt. Das Plugin wird aber leider nicht mehr aktualisiert und lässt manche Features vermissen, wie auch Marcell in den Kommentaren schrieb. Mit dem WordPress Plugin “SEO Smart Links” lässt sich die Verlinkung aus Artikeln oder Seiten heraus gut steuern. Das stärkt, richtig eingesetzt, die Seiten die für ein gutes Ranking interessant sind, und spart eine Menge Arbeit.

SEO Smart Links

SEO Smart Links lässt sich wie oben schon geschrieben für die interne Verlinkung einsetzen, aber eben auch für das Setzen von automatischen Affiliate Links. Das kann man frei definieren und dementsprechend für mehrere Zwecke einsetzen.

seo-smart-links-1

Das Plugin filtert den Text nach Bedarf von Artikeln, Seiten und Kommentaren und setzt vordefinierte Links ein. Allerdings muss man gerade bei den Kommentaren aufpassen. Hat man eine hohe Kommentarquote im Blog, kann das ganz schön auf die Performance gehen, weshalb es in den Plugin-Optionen auch nicht vorausgewählt ist.

Als Ziel für die Verlinkung kann man ebenfalls Artikel, Seiten und Kategorien auswählen. Zudem hier noch Tags. Auch wenn das stärken von Tag-Seiten viel im Ranking bewirken kann, sollte man auch hier aus Performance-Gründen aufpassen. Am Besten Testen und bei Einbruch der Ladezeiten wieder deaktivieren. Denn diese sollte man nicht unbedingt aufs Spiel setzen.

Smart SEO Links mit vielen Einstellungsmöglichkeiten

Neben den eben gezeigten Standard Einstellungen gibt es noch einige weitere Möglichkeiten, um die Funktionsweise anzupassen.

seo-smart-links-2

Hier kann man festlegen (sinnvoll), dass das Plugin nur Single-Post oder Pages bearbeitet und eben nicht die Übersichts- oder Archiv-Seiten. Zudem kann auch Einfluss auf die Verlinkung im RSS-Feed genommen werden.

Um das Verlinken zu verfeinern, hat man die Möglichkeit Seiten und Artikel, sowie bestimmte Keywords auszuschließen.

seo-smart-links-3

Keywords lassen sich aber nicht nur ausschließen, sondern auch frei definieren, sollte man ein bestimmtes Ziel wünschen. Und genau hier kommen wir dann auch beim Affiliate-Marketing an. Denn hier kann ich bestimmte Keywords generell mit einem Partner-Link verknüpfen.

Fazit

Das SEO Smart Links Plugin für WordPress kann einem die Arbeit erleichtern und dabei zeitgleich für eine gute interne Verlinkung sorgen. Aufpassen sollte man aber beim Thema performance. Scannt und verlinkt man nur auf Single-Pages oder Post, hält sich die Performance-Einbuße noch in Grenzen. Bei Kommentaren zum Beispiel wird es da je nach Kommentar-Frequenz schon ungemütlicher.

Hier kann man SEO Smart Links herunterladen

SEO Adventskalender 2010 gestartet

seo-adventskalender-2010Hanns Kronenberg von SEO-Strategie.de hat auch in diesem Jahr, wieder seinen SEO-Adventskalender hervorgeholt und für attraktive Überraschungen gesorgt.

Neben Alexander Holl (121 Watt), Astrid Staats (TRG), Martin Missfeld & Co. haben auch wir in diesem Jahr eine kleine Überraschung für Sie vorbereitet.

Um was es geht und was es von uns gibt – bleibt natürlich noch geheim!

Jeden Tag können Sie sich auf eine spannende Überraschung aus den Bereichen Suchmaschinenoptimierung, Internet, WordPress & Co. freuen!

Alle Infos zum SEO-Adventskalender finden Sie auf http://www.seo-strategie.de/blog/seo-adventskalender-2010-2/2297.html

support
icon
Need Help?
Close
skype
Skype Chat
skype-phone
Skype Call
menu-icon
Support Ticket